Datenschutzerklärung

Ich freue mich über Ihr Interesse am Thema Datenschutz auf einhornbucht.de.

Ein überdurchschnittlich datenschutzfreundliches Webprojekt anzubieten ist Teil des Konzeptes der Einhornbucht. Dazu gehört, dass sämtliche Inhalte der Webseite von der Betreiberin eigenverantwortlich gehostet werden, damit beim Aufruf einer Seite von einhornbucht.de keine Verbindungen zu Drittanbietern entstehen. Es werden keine Werbenetzwerke, Tracking-Dienste oder Social-Media-Widgets auf der Webseite eingesetzt.

Die Nutzung der Webseite ist generell ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

In dieser Datenschutzerklärung wird erläutert, welche Daten bei Ihrem Besuch der Webseite erhoben werden und zu welchem Zweck sie verarbeitet werden.

1. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Verantwortliche Stelle

Name und Anschrift der Betreiberin von einhornbucht.de und für die Datenverarbeitung verantwortlichen Person:

Daniela Kleemann
Gerlachstraße 31
14480 Potsdam

E-Mail: kontakt@einhornbucht.de

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Webseite nutzt durchgängig eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung zur Datenübertragung.

Links auf externe Webseiten

Auf manchen Seiten sind Links zu externen Webseiten untergebracht, über die ein Nutzer direkt auf die verlinkte Webseite gelangen kann. Externe Links sind entsprechend mit einem Link-Symbol gekennzeichnet (Beispiel: https://example.org/). Die Betreiberin von einhornbucht.de hat keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung der verlinkten Webseite. Bitte informieren Sie sich in der Datenschutzerklärung der jeweiligen Webseite.

2. Erfassung von Nutzungsdaten

Jeder Aufruf der Webseite wird automatisch vom Webserver protokolliert. Dabei werden folgende Informationen in einer Textdatei auf dem Server gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • IP-Adresse des anfragenden Systems
  • URL der aufgerufenen Seite oder Datei
  • Verwendeter Browser, Client, Bot (User-Agent) – Der sogenannte User-Agent-String kann Aufschluss über das Betriebssystem und die verwendete Software des Nutzers geben. Der User-Agent-String kann vom Nutzer beliebig angepasst werden.
  • Menge der übertragenen Daten
  • HTTP-Anfragemethode – HTTP bietet verschiedene Anfragemethoden, die dem Client ermöglichen Daten vom Server abzurufen oder an den Server zu senden.
  • HTTP-Status-Code – Der HTTP-Status-Code wird bei jeder Anfrage vom Server an den Client übermittelt und gibt an, ob ein Aufruf erfolgreich oder fehlerhaft war.
  • Zuvor aufgerufene Webseite (Referrer URL) – Die Referrer URL wird vom Browser übermittelt, wenn Sie einhornbucht.de über einen Link auf der zuvor besuchten Webseite aufrufen. Die Übermittlung der Referrer-URL kann vom Nutzer ggf. unterbunden oder die übertragene URL kann gefälscht werden.

Die Protokolldateien werden in einem Bereich des Dateisystems des Servers angelegt, der für die Allgemeinheit unzugänglich und vor unbefugten Zugriffen entsprechend der technischen Möglichkeiten geschützt ist.

Bei der Nutzung der Nutzungsdaten werden keine Rückschlüsse auf eine Person gezogen. Die gespeicherten Informationen werden benötigt um die Inhalte der Webseite korrekt auszuliefern, die Inhalte der Webseite zu optimieren, die dauerhafte Funktionstüchtigkeit der Webseite zu gewährleisten sowie Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Angriffes auf die Systeme oder einer missbräuchlichen Nutzung der Webseite die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen zur Verfügung stellen zu können.

Die anonymen Daten und Informationen der Zugriffsprotokolle werden von der Betreiberin statistisch ausgewertet. Des Weiteren verfolgt die Betreiberin mit der Auswertung das Ziel, den Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen, um ein hohes Schutzniveau für die Nutzer der Webseite sicherzustellen.

Die Zugriffsprotokolldateien werden automatisiert nach 3 Tagen gelöscht.

Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der Zugriffsprotokolle ergibt sich aus Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (EU Datenschutzgrundverordnung).

3. Kontaktaufnahme

Wenn Sie der Betreiberin eine E-Mail senden übermitteln Sie nicht nur die Informationen im Text der Nachricht, sondern auch ihre E-Mail-Adresse, ihren Namen, die IP-Adresse, Informationen über die verwendete Software und den E-Mail-Anbieter.

Die Übermittlung der Informationen ist technisch bedingt und im Internetstandard RFC 5322 (Internet Message Format) festgelegt.

Empfangene E-Mails werden über eine verschlüsselte Verbindung abgerufen und solange gespeichert, wie es für die Dauer der Korrespondenz notwendig ist.

4. Auftragsverarbeiter

Zum Betrieb der Webseite sowie Kommunikation via E-Mail werden von der Betreiberin Serversysteme der netcup GmbH (netcup.de - Daimlerstraße 25, 76185 Karlsruhe) mit Server-Standort in Deutschland genutzt. Die netcup GmbH betreibt eine eigene Rechenzentrumsfläche in Nürnberg.

5. Rechte der Nutzer

Auskunftsrecht

Sie haben entsprechend Artikel 15 DSGVO das Recht jederzeit von der für die Datenverarbeitung verantwortlichen Person unentgeltlich Auskunft darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall haben Sie ein Recht auf eine umfangreiche Auskunft über die verarbeiteten personenbezogenen Daten, deren Herkunft, Verarbeitungszwecke und Dauer der Speicherung zu erhalten. Des Weiteren haben Sie das Recht eine Kopie der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem die Betreiberin der Webseite ihren Wohnsitz hat.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie haben entsprechend Artikel 7 DSGVO das Recht jederzeit eine zuvor erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu widerrufen. Dazu reicht eine formlose E-Mail an die verantwortliche Stelle aus. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Berichtigung

Sollten Sie betreffende personenbezogene Daten falsch oder unvollständig sein, so haben Sie entsprechend Artikel 16 DSGVO das Recht eine Berichtigung oder Vervollständigung der Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Sie haben entsprechend Artikel 17 DSGVO das Recht von der für die Datenverarbeitung verantwortlichen Person die unverzügliche Löschung Sie betreffender personenbezogene Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben entsprechend Artikel 20 DSGVO das Recht Sie betreffende personenbezogene Daten, die Sie der Betreiberin bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem Dritten zu übermitteln. Sollten Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.


Stand: 25. Mai 2018